Die schönste Zeit vor Weihnachten: Die Adventszeit beginnt!

AdventEs ist wie jedes Jahr immer wieder erstaunlich, wie schnell die Zeit voranschreitet. Genau das ist mir letzte Woche erst wieder aufgefallen. Gefühlt bin ich vor zwei Wochen noch in T-Shirt draußen rumgelaufen und nun muss man seine Stiefel und seine Winterjacke wieder aus den hintersten Ecken des Schrankes hervorkramen. Auch wenn das Wetter jetzt nicht mehr so schön ist, ist die anstehende Adventszeit doch eigentlich eine der schönsten im ganzen Jahr. Jede Stadt verwandelt sich in einen Traum aus Lichtern und die Weihnachtsmärkte laden zum Bummeln und Glühwein trinken ein. Irgendwie ist diese Weihnachtsstimmung überall spürbar. Jeder hat diese gewisse Vorfreude auf das Fest.

Im Zuge dessen habe ich mich einmal mit den deutschen Weihnachtstraditionen auseinandergesetzt.

Eingeläutet wird die Adventszeit mit dem altbekannten Adventskranz. Dieser ist ein Gesteck aus Tannenzweigen, süßem Weihnachtsschmuck und vier Kerzen. Das besondere daran ist, dass sich diese in den verschiedensten Arten darstellen lassen und jeder einzelne Kranz seinen individuellen Charme hat. An jedem Sonntag vor Weihnachten wird eine weitere Kerze angesteckt. Der Countdown läuft!

Wir kennen es ja alle: Die Zeit bis Weihnachten vergeht viel zu langsam, bis einer der schönsten Tage im Jahr endlich da ist. Daher sind die Adventskalender, die jedoch am 01. Dezember beginnen, ein Muss für jedes Kind und den ein oder anderen Erwachsenen. Hier können die verschiedensten Varianten erworben werden. Von Schokoladenkalendern, bis hin zum Schmuckkalender ist alles dabei. Doch eigentlich sind selbstgebastelte Dinge immer am schönsten. Probiert es doch einfach mal aus!

Wenn der Heiligabend gekommen ist, ist neben den Geschenken meist die Frage, was es wohl überall zu essen geben wird. Und meist unterscheidet sich das nicht großartig. Ich habe einmal die traditionellsten Festmahle herausgesucht. Am liebsten wird in Deutschland Kartoffelsalat mit Würstchen gegessen. Es ist schnell zubereitet und die Bescherung kann rasch beginnen. Als nächstes folgen Karpfen oder Gans. Bevorzugt wird aber auch Raclette oder Fondue, wo die Familien gemütlich zusammen sitzen und den Weihnachtsabend genießen können.

Ich würde sagen, Weihnachten kann kommen, auch wenn das Wetter noch nicht so mitspielt!

 

Küchlein to go!

Backen
Was gibt es eigentlich schöneres, als in einem gemütlichen Café zu sitzen, einen Latte Macchiato zu trinken und dazu noch einen leckeren Cupcake zu essen? Genau, nichts! Ich denke das macht einen Shoppingsamstag perfekt.

Und genau das habe ich am letzten Samstag gemacht. Mein Lieblingscafé ist ein absoluter Mädchentraum. Dort bekommt man die leckersten Cupcakes und Cakepops in toller Atmosphäre und man kann alles rund ums Backen, sowie Küchenzubehör, Taschen, Deko und alles was das Frauenherz begehrt, in bunten Farben und tollen Mustern kaufen.

Im Zuge dessen habe ich mich mal an dieses Jahr erinnert und mir ist aufgefallen, dass Trends schon längst nicht mehr nur die Modewelt bestimmen, sondern auch ganz klar in die Küchen und Backstuben eingezogen sind.

Cupcakes, Cakepops, Macarons. Dies sind zurzeit die absoluten Lieblinge der Backwelt. Ganz besonders an diesen süßen Leckereien ist, dass sie in den verschiedensten Varianten, Farben und Geschmacksrichtungen erhältlich sind. Cakepops, sowie Cupcakes können mit Hilfe von süßen Verzierungen zu kleinen Meisterwerken gestaltet werden und verzaubern einen nicht nur mit der Optik.

Und auch zu Hause kann man solch kleinen Meisterwerke ganz einfach selbst gestalten. Im Internet findet man mittlerweile unzählige Rezepte für die kleinen Küchlein. Nur noch die passenden Toppings kaufen und schon kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Also ran ans Backen!