Jogginghose aufgepimpt, die Sporthose wird ausgehtauglich

karo_1
Jeder von uns hat eine oder mehrere im Schrank: Die Jogginghose ist eine der beliebtesten Kleidungsstücke weltweit. Sie ist bequemt, passt immer und man trägt sie nicht nur im Gym. Was früher als prollig und eher nicht so angesagt galt, sieht man heute auch immer mehr auf den Laufstegen der angesagten Designer. Selbst einen ganzen Tag hat man ihr gewidmet und der Anblick unterschiedlichst gestylter Sweatpants wird immer normaler und gehört mittlerweile zum guten Ton im Fashionzirkus.

Zugegebenermaßen muss ich mich erst dran gewöhnen mit selbigen nicht nur meine Couch oder das Gym zu entern, sondern auch den Club oder die City. Es kommt eben nur auf die passenden Styles an, die man dazu kombiniert und schnell wird aus einer ehemals beuligen Hose ein sexy Teil. Mit Pumps, Bluse und einem angesagten Tuch kann man die Hosen wunderbar individuell gestalten und erhält immer wieder einen anderen Look. Der Klassiker ist grau, aber der Farbenvielfalt sind absolut keine Grenzen gesetzt. Denim, Knallfarben oder Schwarz sind genauso vertreten wie bunte Varianten oder Camouflage-Prints.

Ich habe mich mal im Netz umgeschaut und nach den schönsten Joggern Ausschau gehalten. Und da bin ich tzatsächlich als Erstes bei Hollister gelandet, obwohl das normalerweise nicht unbedingt bei meine erste Anlauftstelle wäre, da ich mich nicht ganz in der dort anvisierten Zielgruppe einordnen würde. Die coolen Sweater sind aber in der Tat einen Besuch wert.
Dann hab ich mich mal im Def-shop umgeschaut und auch da gibt es eine große Auswahl der trendigen Sweatpants. Ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass es doch echt sehr stylische Teile gibt und die in der Tat absolut ausgehfähig sind und mit den typischen Beulenhosen im Schlabberlook nicht mehr viel gemein haben.

Trendausblick 2014, was kommt und was geht

Trends
Das Modejahr 2014 hat einiges zu bieten, das ergab der erste Trendcheck für die kommende Sasion. Und damit wir uns auch rechtzeitig mit all den herrlichen Musthaves eindecken können, habe ich mal die wichtigsten Trends für dieses Jahr gesammelt und will diese hier mal vorstellen, damit ihr euch alle einen Überblick verschaffen könnt:
Print-Röcke im Pencilskirt-Style sind eines der großen Frühlings- und Sommerthemen. Ob floral, abstrakt oder romantisch: Die Vielfalt ist groß, Print ist Trumpf. Dann sind es auch speziell die Blütenrprints, denen wir in diesem Jahr sehr oft begegnen. Ob auf dem Shirt, der Bluse, Hose oder Jacke: Blumig wird es überall, aber bitte nicht alles auf einmal.
Ein Trend, den ich ein bisschen mit Skepsis betrachte ist der Sockentrend. Was eigentlich ein absolutes Nogo gilt und das eigentlich auch so bleiben sollte sind die Socken im Schuh zu kurzer Beinkleidung. Es gilt als der heiße Geheimtip für den Sommer ausgefallene Socken zu sexy Pumps zu kombinieren. Die Bilder dazu machen tatsächlich ein bisschen Lust auf mehr, denn wir sprechen hier nicht von weißen Tennissocken zum orthopädischen Schuh.
Weiter auf der Trendreise geht es eher in Richrtung wilder Westen, denn die Fransen sind zurück. Und es franst echt überall, ob an Lederjacken mit Fransenkaskaden, Säumen mit angeknüpften Fransen oder an Kleidern mit verzierten Glitzersträngen.
Wer genug hat von Unifarbenen Hosen, der kann sich auf schottische Zeiten freuen, denn die Karohose ist zurück, wie uns die Celebs aus den USA bereits eindrucksvoll vormachen. Ob Cara Delevigne oder Molly Sims, wer in ist setzt auf Karo und das in den unterschiedlichsten Farben. Im Sommer, wenn die Temperaturen wieder in bisschen steigen und das Beinkleid dementsprechend kürzer ausfallen darf, greifen wir vermehrt zu Shorts und lassen die Hotpants im Schrank. Farblich wird es recht abwechlungsreich, aber Gelb wird eine große Rolle spielen und den Dauerbrenner Pink ablösen: Man kann also wirklich sagen: Gelb ist das neue Pink. Wir freuen uns auf das Modejahr 2014.